Geschichte

Die kleine gelb-weisse Schachtel darf seit mehr als 150 Jahren in keiner Küche fehlen.
Mit Maizena zaubern Sie im Handumdrehen süsse und würzige Köstlichkeiten für sich und Ihre Lieben.

 

Maizena – Qualität seit 150 Jahren

Aus einem Geheimnis, das von Mutter zu Tochter eifersüchtig weitergegeben wurde, ist die kleine gelb-weisse Schachtel inzwischen zu einem unverzichtbaren Bestandteil in den Kästen jeder Küche geworden.

 

1855: Gründung der Glen Clove Starch Company in Long Island, New York. Die in Glen Clove hergestellte Stärke aus nur den besten Sorten des weissen Feuersteinmais geniesst bald den höchsten Ruf, da sie im Vergleich zur Stärke vieler anderer Hersteller von perfekter Weisse ist; ein Beweis ihrer Reinheit und ausgezeichneten Qualität.

1862: Geburt der Marke Duryea’s Maizena, als Markenzeichen geprägt durch den Firmendirektor Wright Duryea. Maizena besteht aus dem Mehl des ausgesuchtesten Weissmais und wird auch Dank seiner Eigenschaften als besonders bekömmliches, nahrhaftes und verträgliches Lebensmittel schnell weltweit bekannt.

Maizena Plakate

1924: Die Société des Produits du Maïs produziert die Maizena Maisstärke erstmals in Frankreich für den europäischen Markt. Mütter verwenden es dann, um Babyflaschen und Brei für Kleinkinder zuzubereiten, aber sehr schnell nimmt die Maisstärke ihren Platz in der Küche für eine Vielzahl von salzigen oder süssen Rezepten ein: gut gebundene Saucen, weiche Kuchen, erfolgreiche Pfannkuchen, cremige Suppen und das auch glutenfrei!

1970: Maizena bringt die Innovation Maizena Express auf den Markt, um helle oder braune Saucen perfekt zu binden und ohne Klumpen zu fangen. Mit Maizena Express kann man im Handumdrehen perfekte Saucen zaubern und Familie und Gäste zum Staunen bringen.

 

2012: Maizena feiert seinen 150. Geburtstag und ist bis heute ein Klassiker, der in keiner Küche fehlen darf.